26. Jul, 2015

Wasserauen - Seealpsee - Äscher - Ebenalp

Inmitten des wunderbaren Alpsteingebietes fand unsere heutige Bergwanderung statt. Bei der Talstation der Ebenalpbahn starteten wir und folgten auf der Strasse dem Schwendibach. Beim grossen Parkplatz zweigten wir ab und nahmen den gut unterhaltenen Wanderweg über den Katzensteig durchs wilde Hüttentobel. Auf der Alp Hütten dominierte der Säntis und die nördliche Alpsteinkette mit dem Schäfler das tolle Panorama. Leicht bergab gelangten wir über eine Naturstrasse dann zum idyllischen Seealpsee welchen wir gemütlich umrundeten. Über Reslen erreichten wir Chobel wo wir in den gut begehbaren Bergwanderweg einmündeten. Der etwas steile und anstrengende Weg, welcher mit vielen Treppenstufen und Stahlseilen versetzt war, brachte uns zum Berggasthaus Äscher, welches unmittelbar an eine 100 Meter hohe Felswand gebaut ist. Ein wunderbarer Ausblick konnten wir von da oben geniessen. Auf einem schwindelerregenden Weg ging es vorbei zur Altarhöhle vom Wildkirchli und dann schlängelte sich der Wanderweg durch eine dunkle Höhle, wo Spuren von Neandertalern und Höhlenbären gefunden wurden. Auf der oben angelangten Anhöhe eröffnete sich uns dann der Blick übers Appenzell und Bodensee bis Deutschland und Österreich. Nach einem kurzen Aufstieg erreichten wir dann die Bergstation der Luftseilbahn, mit welcher wir bequem wieder ins Tal fahren konnten. Mit 8,4 Kilometer leider etwas kurze, aber lohnenswerte Bergwanderung. Reine Gehzeit 3 Stunden und insgesamt 820 Höhenmeter aufwärts.

Bildergalerie