11. Mrz, 2018

Fussach - Rheinmündung - Rohrspitz - Rheinspitz - Rheineck

Heute setzten wir wieder für einmal unsere Wanderfüsse auf die andere Seite der Landesgrenze, um eine Wanderung in Österreich zu unternehmen. Wir begaben uns dazu mit Bahn und Bus ins vorarlbergische Fussach und starteten unsere Tour in dessen Zentrum beim alten Postamt. Wir wanderten in östlicher Richtung um zum Flusslauf des Rheins zu gelangen und folgten nun dem Schotterweg dem Fluss entlang. Wir machten nun einen Abstecher zur Rheinmündung und folgten dem Dammweg welcher uns in den in den Bodensee hinausführte. Bei der Dammkrone zweigten wir in die schöne Lagune ein, welche uns im Rheindelta auf einem Damm herumführte. Uns bot sich dabei einen wunderbaren Ausblick auf den Bodensee und auf die Insel Lindau. Vorerst ging es nun ein Stück auf dem gleichen Weg zurück, bevor wir in der Schanz abzweigten, um auf den sogenannten Polderdamm zu gelangen. Auf diesem rund acht Kilometer langen Damm, welcher von 1956 bis 1963 zwischen dem Alten und Neuen Rhein als Hochwasserschutz gebaut wurde, brachte uns durch diese wundervolle Sumpflandschaft. Am Campingplatz Rohrspitz vorbei und dann in der Ufernähe des Bodensees, führte uns der Weg an den Speicherwiesen vorbei in das wunderbare Naturreservat Rheinholz. Der Abstecher durch die urwaldähnliche Flusslandschaft im Mündungsgebiet des Alten Rheins brachte uns zum Rheinspitz und war einfach allemal lohnenswert. Dort liessen wir uns Seeufer nieder und genossen unsere wohlverdiente Mittagspause. Zurück am Ufer des Alten Rheins folgten wir dem Erlebnisweg mit seinen diversen Infotafeln und wanderten so in südlicher Richtung leider ziemlich lange auf Asphalt nach Gaissau. Dort querten wir auf der modern errichteten Fussgängerbrücke die Grenze zur Schweiz und erreichten mit Bahnhof in Rheineck den Endpunkt unserer Wanderung. Schöne Tour durch das grösste Süsswasserdelta Europas mit 23.5 Kilometern in 5.5 Stunden reiner Wanderzeit. Keinen nennenswerten Höhenmeter,

Bildergalerie