13. Apr, 2018

Coppet - Versoix - Genf (Via Jacobi)

Der letzte verbleibende und von uns noch nicht erwanderte Kanton der Schweiz ist Genf. Um dies zu ändern, machten wir uns deshalb nun mal auf und fuhren dazu in den äussersten Südwesten der Schweiz. Startpunkt für unsere Wanderung war das im Kantons Waadt gelegene Städtchen Coppet. In westlicher Richtung folgten wir der Strasse nach Commugny, wo wir auf die Via Jacobi (Nr. 4) nach Genf einzweigen konnten. Auf den Quartiersträsschen, etwas oberhalb des Genfersees, wanderten wir in südlicher Richtung und erreichten die letzte Ortschaft Mies im Kanton Waadt, bevor wir die Kantonsgrenze zu Genf überschreiten konnten. Nach dem Schwimmbad gelangten wir zum Bahntrasse und wanderten auf verschneiten Pfad durch ein schönes Wäldchen oberhalb der Ortschaft Versoix hindurch. Wir überquerten das Flüsschen La Versoix und kamen für kurze Zeit wieder in etwas ländlicheres Gebiet. An der Champ Bachoux entlang führte uns das Strasschen in südwestlicher Richtung nach Genthod und erreichten nach den Rebbergen von Le Dézalley den Bahnhof von Genthod. Dort folgten wir nun auf vereisten und deshalb etwas unwegsamem Weg nach Chambésy Village. Wir querten das beschauliche Örtchen und folgten der Strasse, welche uns dann an der Katholischen Kirche Saint Petronille aus dem 19. Jahrhundert vorbeibrachte. Die Parkanlangen des Château des Penthes säumten unseren Weg, welcher uns damit direkt hinein in den Botanischen Garten führte, wo zahlreiche Pflanzenarten gehegt und gepflegt werden. Der Rand der pulsierenden Stadt war erreicht und wir folgten ein kurzes Stück der befahrenen Rue de Lausanne, bevor wir durch den Parc Moynier ans Ufer des Genfersees stiessen. Auf dem breiten Uferweg wanderten wir bis zur Pont du Mont-Blanc, wo wir einen tollen Blick auf die Jet d’eau hatten. Dieses Wahrzeichen der Stadt pumpt die Wasserfontäne bis zu 140 Meter in die Höhe und gilt zu Recht als die touristische Attraktion der Stadt. Die Rue du Mont-Blanc brachte uns schliesslich zum Bahnhof Cornavin in Genf, wo unsere heutige Tour auch endete. Einfache Wanderung durch mondäne Quartiere mit 18.5 Kilometern in 4.5 Stunden reiner Wanderzeit. Insgesamt 200 Höhenmeter aufwärts.

Bildergalerie