1. Nov, 2015

Bad Ragaz - Spig - Pizalun - Furggels - Pfäfers

Unsere heutige Tour starteten wir bei der Tamina Therme in Bad Ragaz. Dort stiegen wir am Waldrand in den Wanderweg Richtung Pfäfers ein. Über zum Teil steile und treppendurchsetzte Wege stiegen wir zügig im Wald hoch und gelangten an der Ruine Wartenstein vorbei nach Pfäfers. Bei der Klinik bogen wir dann auf die Sarellistrasse in östlicher Richtung ein und folgten dieser ein wenig Abwärts zur Verzweigung Romaneistrasse. Auf diesem Feldweg, mit herrlichem Ausblick auf die farbigen Weingüter der Bündner Herrschaft, wanderten wir bis nach Ferrenberg. Dort ging der breite Weg in einen schmale Bergpfad über, welchem wir erst zickzack hoch und dann dem steilen Hang entlang, teils leicht ausgesetzt, folgten. Kurz nach der Kantonsgrenze zu Graubünden wurde es wieder flacher und wir erreichten die kleine Feriensiedlung Spig. Dem Wiesenhang hoch erreichten wir den Waldrand und wanderten danach dem etwas spärlich markierten Waldweg zum Matteli, von wo es dann schön gemächlich hinauf zur Abzweigung Grueb ging. Über ein Wiesenpfad und ein paar Kehren im Wald erreichten wir den Fuss des tollen Ausssichtsberges Pizalun. Der komfortable Stahltreppenaufstieg brachte uns auf die Plattform des Pizalun auf 1478 Meter. Ein tolles Panorama mit Blick auf unzählige Berge und Täler entschädigte unsere Aufstiegsmühen. Der Abstieg führte uns in südlicher Richtung auf gutem Wege hinunter nach Furggels auf dem St. Margrethenberg und folgten dort der Strasse zum Tristeli. Erst über ein Natursträsschen, dann über breiten Waldweg und an kleinen Wasserfällen vorbei, verloren wir gemächlich an Höhe und trafen schliesslich im Dorf Pfäfers ein. Dort ging es bequem mit dem Bus hinunter ins Tal nach Bad Ragaz. Wunderschöne Herbstwanderung mit 14 Kilometern in 4 Stunden und 45 Minuten reiner Wanderzeit. Insgesamt 1120 Höhenmeter aufwärts.

Bildergalerie