3. Jan, 2016

Flawil - Tufertschwil - Lütisburg

Heute wanderten wir vom Untertoggenburg ins Alttoggenburg. Gestartet sind wir hierzu beim Bahnhof des Stickerdorfes Flawil. Wir wanderten durch das Städtchen in südlicher Richtung nach Büelwis und stiegen an der Magdenauer Höchi vorbei nach Magdenau, welches vom Zisterzienserinnenkloster mit der ehemaligen Pfarrkirche St. Verena dominiert wird. Wir folgten ein Stück weit der Strasse und erreichten über Spilberg und den Schauenberg, den bekannten Aussichtspunkt Winzenberg, von welchem wir eine schöne Sicht zum Alpstein und ins Toggenburg hatten. Über den sogenannten Windrädliweg, welcher leider über die Wintermonate nicht in Betrieb sind, gelangten wir nach Tufertschwil mit seiner sehenswerten Kapelle St. Fridolin von 1537. Wir folgten nun wieder ein Stück der Strasse und stiegen dann hinunter ins Brückendorf Lütisburg am Zusammenfluss von Thur und Neckar. Über die gedeckte Holzbrücke aus dem Jahre 1789 überquerten wir die Thur und wanderten über das Guggeloch in Richtung Altgonzenbach. Unter dem imposanten Eisenbahnviadukt hindurch und auf breitem Wege aufwärts erreichten wir schliesslich Lütisburg Station, den Endpunkt unserer Wanderung. Leichte, aber schöne Wanderung mit 13.1 Kilometern in 3.5 Stunden reiner Wanderzeit. Insgesamt 369 Höhenmeter aufwärts.

Bildergalerie