17. Apr, 2016

Wil - Giessenfall - Kirchberg - Bazenheid

Eine etwas leichtere Wanderung mit viel Abwechslung durch naturnahe Gebiete stand heute auf unserem Programm. Dafür begaben wir uns nach Wil, wo unsere Wanderung beim Bahnhof startete. Diesen verliessen wir in südlicher Richtung und wanderten quer durch die Quartiere von Wil. Bei Vogelhärd folgten wir dem Bahndamm zum Waldrand in der Au, wo wir dann kurz nach dem Weiler Engi ins romantische Altbachtal gelangten. Durchs Tobel am schönen Naturbach entlang, führte uns der Weg durch feuchte lehmige Hänge zum Giessenfall. Das kleine Naturschauspiel umgingen wir über Stufen und folgten dem schön angelegten Weg nach Dietschwil. Auf einem Wiesenweg stiegen wir dann hoch zum Schallenberg, wo uns die tief hängenden Wolken leider den wohl sonst tollen Rundblick verwehrten. Über den Weiler Schalkhusen erreichten wir die Alttoggenburger Gemeinde Kirchberg mit seiner alten Kirche Heiligkreuz aus dem Jahre 1751. Für den letzten Abschnitt folgten wir erst der Strasse, welche uns ostwärts der Kirche entlang führte und bogen danach auf einen Nebenweg ein. Schon bald konnten wir uns an der schönen Aussicht auf Bazenheid erfreuen und folgten der Markierung bis hin zum Bahnhof. Schöne Wanderung bei typischem Aprilwetter mit knapp 14 Kilometern in rund 3.5 Stunden reiner Wanderzeit. Insgesamt 280 Höhenmeter aufwärts.

Bildergalerie