7. Aug, 2014

Malbun - Galinakopf - Guschgfiel - Valorsch - Steg

Unsere Gipfeltour startete heute im Malbun. An der Friedenskapelle vorbei wanderten wir den bequemen Sass-Weg hinauf. Über eine Naturstrasse liefen wir dann weiter über Sassfürkle bis hin zum Mattafürkle. Von dort ging es über einen wurzeligen Bergweg hinauf zum Guschgfieljoch und weiter über den Grenzgrat zum Fusse des Galinakopfs. Über steinige und steile Kehren erreichten wir nach knapp 3 Stunden dann den Gipfel, wo wir mit einer prächtigen Aussicht belohnt wurden. Der Rückweg führte uns bis zum Grenzgrat über den gleichen Weg zurück. Dort unternahmen wir eine über Alpwiesen eine steile und etwas abenteuerliche Abkürzung zur Fahrstrasse, welche uns zur Alphütte Riethötta führte. Von dort schraubte sich der Weg über steile Serpetinen runter bis ins Valorschtal. bis wir im Gegenhang in einen bequemen Fahrweg mündeten. Diesem folgten wir dann übers Brandegg und der Alp Vorder-Valorsch bis hin nach Steg, unserem Ziel. Schöne, lange Bergwanderung mit 17.6 Kilometern und insgesamt 850 Höhenmetern aufwärts in 6 Stunden reiner Gehzeit.

Bildergalerie