6. Dez, 2015

Historischer Höhenweg Liechtenstein

Die heutige Tagestour führte uns über den Historischen Höhenweg Liechtensteins. Der in den Jahren 1972–1975 erstellte Höhenweg verläuft beidseits über den ganzen Höhenrücken des Eschnerberg und vorbei an archäologischen und historischen Stätten. 45 Tafeln entlang des Weges berichten über archäologische Fundstellen, aus der Geschichte der fünf Unterländer Gemeinden, von Flurnamen und Sagen, sowie über naturgeschichtliche Ereignisse. Gestartet sind wir hierzu bei der Post in Bendern, wo wir über Krest und Schönabüel leicht ansteigend vorbei an den prähistorischen Siedlungsplätzen Lutzengütle und Malanser wanderten. Durch den stillen Wald gelangten wir zur Oberen Burgruine Schellenberg, wo es danach auf dem Felsrücken des Gantensteins entlang nach Hinter Schellenberg ging. Kurz vor der Staatsgrenze zu Österreich wanderten wir über die Wiesen hinunter, wo uns dann der schöne Waldweg zur Unteren Burgruine Schellenberg brachte. Über manche Stufen und Kehren stiegen wir nun hinunter ins Loch und folgten der Strasse zum Tälenwald. Die Forststrasse führte uns nun mehr oder weniger eben über nach Gamprin, wo wir dann über die Hügelkuppe nach Bendern zu unserem Ausgangspunkt zurückkehrten. Schöne und interessante Wanderung mit 16 Kilometern in 4.5 Stunden reiner Wanderzeit. Insgesamt 443 Höhenmeter aufwärts.

Bildergalerie