15. Mai, 2016

Hallau - Randenhaus (Klettgau-Rhein-Weg - Etappe 1)

Für unsere zweitägige Tour, machten wir uns heute startklar, um auf dem Klettgau-Rhein-Weg (Nr. 34) zu wandern. Gestartet sind wir hierzu im Zentrum des Weindorfes Hallau im Blauburgunderland. Steil bergauf durch die Weinberge gelangten wir an der Bergkirche St. Moritz vorbei zum Vorderen und danach zum Hinteren Berghof auf dem Oberhallauerbärg. Am Waldrand entlang erreichten wir die Grenze zwischen Schweiz und Deutschland, wo wir auf einem schönen Wanderweg dem Grenzverlauf bis zur Auhalde folgten. Bergab durch Wald und danach über die Auenebene erreichten wir Oberwiesen, wo wir wieder etwas steil hinauf in die Weinberge wanderten. Auf dem Müliweg erreichten wir das Dorf Schleitheim, welches wir dan mehr oder weniger dem Tälibach entlang durchquerten. An Bauernhöfen und dem Strickhof vorbei ging es dann in den Wald und danach etwas steiler auf Wiesen durch riesige Bärlauchfelder hoch zum Schleitheimer Randenturm. Wir bestiegen das 60m hohe Stahlgerüst, wo wir eine fantastische Rundsicht hatten. Durch den Wald wanderten wir weiter über Schlossrande und am Aussichtspunkt Mösli vorbei und erreichten über Ebenau unser Etappenziel, das Randenhaus. Wunderschöne Wanderung mit knapp 19 Kilometern in rund 5 Stunden und 15 Minuten reiner Gehzeit. Insgesamt 740 Meter aufwärts.

Bildergalerie