22. Mrz, 2015

Wald - Bachtel - Allmen - Ghöch - Steg

Unsere Wanderung startete heute in Wald im Zürcher Oberland. Vom Bahnhof aus folgten wir dem Wanderweg zum Weiler Tänler hoch. Mal über grüne Wiesen, mal wieder im Wald gewannen wir über zum Teil steile Wege schnell an Höhe. Nach dem Bachtelhörnli trafen wir auf den Bachtelspalt, einer schmalen und tiefen Felsspalte, durch welche wir uns seitwärts durchquetschen mussten. Nach ein paar Metern wurde die Spalte wieder breiter und flacher, so dass man bequem hindurch wandern konnte. Nach kurzer Zeit erreichten wir dann den höchsten Punkt unserer Wanderung, den Bachtel (1109m), leider wurde uns die Aussicht auf die umliegenden Berge durch den Nebel verwehrt. Auf einem steilen schneebedeckten Weg ging es dann hinunter in Richtung Egg und weiter nach Allmen. Von dort aus verlief der Weg meist auf dem Bergrücken. Zum Teil war man da meist im Wald unterwegs, dazwischen hatte man aber immer wieder eine tolle Aussicht über das Tösstal. Schliesslich ging es nun leicht sinkend über Wil und Schloss und später etwas steiler über Burgböl zum Rappenguebel hinunter nach Steg, dem Endpunkt unserer Wanderung, Trotz winterlichem und sehr rutschigen Terrain, sehr schöne Wanderung durch eine wunderbare, abwechslungsreiche Landschaft mit 15,2 Kilometern in 5,5 Stunden reiner Gehzeit. 790 Höhenmeter aufwärts.

Bildergalerie