20. Mrz, 2016

Andelfingen - Wildenbuch - Dachsen - Schloss Laufen am Rheinfall

Für unsere Wanderung begaben wir uns heute für einmal ins Zürcher Weinland. Dort starteten wir beim Bahnhof des Bezirkshauptortes Andelfingen. Wir wanderten in nördlicher Richtung zum Ufer der Thur, welcher wir nun flussabwärts folgten.  Bei Grueben zweigten wir ab zu einem steilen Rebhang, welcher sich am westlichen Teil des Schilterbergs befindet. Durch einen schönen Mischwald erreichten wir nun die Ortschaft Oerlingen und querten dem Niderbach entlang eine weite Ebene. Zwischen Moränenhügeln hindurch trafen wir auf das Bauerndorf Rudolfingen am Fusse des Cholfirsts. Am Rande eines Rebberges stiegen wir dann steil bergan und gelangten durch eine kleinräumige Landschaft zum abgelegen Dörfchen Wildensbuch. Am alten Schulhaus mit seinen Zeittürmchen vorbei, folgten wir dann einem prachtvollen Aussichtsweg oberhalb der Rebberge von Benken. Mit Blick über das fruchtbare Weinland bis zum Irchel, wanderten dem Waldrand entlang leicht bergab zum Anderbach und folgten diesem zu den ehrwürdigen Riegelbauten des Dorfes Dachsen. Auf dem markierten Wanderweg quer durch das Dorf erreichten wir schliesslich das Ufer des Rheins. Auf diesem wunderschönen Uferweg  gelangten wir zum grössten Wasserfall Europas, dem Rheinfall. Nach dem spritzigen Vergnügen wanderten wir hoch zum Schloss Laufen, wo unsere Wanderung endete. Wunderschöne Tour  mit knapp 17  Kilometern in 4 Stunden und 10 Minuten  reiner Wanderzeit. Insgesamt 260 Höhenmeter aufwärts.

Bildergalerie