10. Apr, 2016

Forch - Wehrenbachtobel - Elefantenbachtobel - Petersbachtobel - Milchbuck Zürich

Unsere Wanderung führte uns heute über schöne ruhige und idyllische Orte des Zürichbergs. Gestartet sind wir bei der Bahnstation Forch, welche wir in nördlicher Richtung verliessen. Dort folgten wir dem markierten Wanderweg und gelangten zum Forchdenkmal, welches an die gefallenen Wehrmänner des ersten Weltkriegs erinnert. Über den Wassberg und vorbei am Golfplatz von Zumikon erreichten wir Oberhueb, wo es dann ins wunderschöne Wehrenbachtobel ging. Der idyllische Weg führte uns nun in einer eindrücklichen Tobellandschaft hinunter nach Burgwies. Von dort folgte der Aufstieg entlang des Stöckentobelbachs, auch Elefantenbach genannt. Sinnbild dafür ist der steinerne Elefant, den der Verschönerungsverein Zürich 1898 weiter unten ins Bachbett baute. Weiterhin durch den schönen Wald des Zürichbergs wanderten zur Burgstelle Biberlinsburg und kamen an der Kunsteisbahn Dolder vorbei zum Zürich Zoo. Ein letzter Aufstieg durch den Wald brachte uns zum Petersbachtobel, wo es dann in ein paar Kehren hinunter zum Resiweiher und schliesslich mitten hinein in die Verkehrshektik von Zürich Milchbuck ging. Tolle Wanderung mit 17.2 Kilometern in gut 4.5 Stunden reiner Wanderzeit. Insgesamt 272 Höhenmeter aufwärts.

Bildergalerie